Ruinen | archithese 4.2017

archithese 4.2017

Die neue Ausgabe der archithese fragt nach den der Ruine innewohnenden produktiven Momenten und Qualitäten. Das Heft kreist um Begriffe wie Fragment, Offenheit, Adaptierbarkeit und Mehrfachcodierung und wagt den Versuch, diese als produktive Agenten für die Architektur zu extrahieren.

Erfahren Sie hier mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.